Farbentwürfe im SSDE erstellen


Manchmal fehlt einem ja einfach die Vorstellungskraft
wie eine Karte fertig aussieht,
bei der ersten Karte habe ich das Silhouette Studio zur Hilfe genommen,
und mir die entworfenen Teile eingefärbt,
um zu sehen welche Farbkombi mir am besten gefällt,
und auch harmonisch wirkt.

 Entschieden habe ich mich allerdings für eine zweite Farbkombi:
Wie kann man Motive/Objekte farblich bekommen:
– Motiv markieren (rechte Maustaste, auswählen)
– Füllfarben- bzw Füllfarbenverlauf Fenster öffnen
– Farbe auswählen
Wenn man bestimmte Farben haben möchte die zum Beispiel
in einem bestimmten bedruckten Papier vorkommen:
– Bild einscannen
– Motiv markieren
– Farbfenster öffnen
– anstelle einer Farbe nun die Pipette anklicken
(zweites Feld erste Reihe)
– und mit der Maustaste auf die gewünschte Farbe des bedruckten Papiers klicken
– Motiv markieren
– und rechts neben der Pipette das Farbfeld anklicken
 
Nun wünsche ich euch viel Spaß
mit eurem Hobbyplotter Silhouette Cameo.
Liebe Grüße
Iris

Wand bzw Türkranz mit Stoff


Diese Woche habe ich mich nach langem mal wieder im „Nähen“ versucht.
Dafür habe ich mit dem
zwei Herzen aus Stoff ausgeschnitten.
Um Stoff mit dem Hobbyplotter auszuschneiden
benötigt ihr:
Fabric Interfacing
wobei wir zwei Arten unterscheiden:
Clean Cut = nicht zum nähen geeignet aber zum aufbügeln
Sewable = zum nähen per Hand bzw mit Maschine
Für mein Herz habe ich  Sewable verwendet,
bitte denkt daran, das ihr ein Herz spiegelt.
Gefüllt habe ich das Herz mit Füllwatte um Volumen zu bekommen.

Material:
Hobbyplotter Silhouette Cameo
Silhouette Studio DE
Stoff
Fabric Interfacing
Füllwatte

Jetzt wünsche ich euch Viel Spaß beim Basteln
Über Anregungen was ihr gerne sehen, lernen bzw wissen möchtet,
zum Thema Hobbyplotter Silhouette Cameo und Programme,
würde ich mcih freuen.
Schickt mir eine Email bzw schreibt es in einem Kommentar hier auf dem Blog.
Liebe Grüße
Iris

Runden Hintergrund selber erstellen "SSDE"


Heute habe ich mal wieder ein wenig „gespielt“
mit dem Silhouette Studio DE.
Entstanden ist daraus eine Geburtstagskarte,
wo ich den Runden Hintergrund
mit dem Silhouette Studio selber erstellt habe.
Das ganze habe ich anschließend mit dem Hobbyplotter
Silhouette Cameo zeichnen und schneiden lassen.

Wie ich das gemacht habe zeige ich euch in diesem Video:

Viel Spaß beim ausprobieren wünscht euch
Iris

Mein persönlicher Tip #1


Leider kann man im Silhouette Studio nur bedingt
die Schriften einsehen.
Ein großes Problem ist dies bei sogenannten
„Dingbats“,
da man die bei einem Dingbat hinterlegten Grafiken
keinem Buchstaben zuordnen kann
bzw auch nicht sehen kann.
Das gleiche Problem besteht bei
„Glyphen“ = grafische Darstellung eines Schriftzeichens.
Wofür benötige ich Dingbats bzw Glyphen:
Als Hilfsmittel um mir eigene Vorlagen zu erstellen.
Aus diesem Grund ist für mich wichtig zusehen,
welche Grafik  welchem Buchstaben zugeordnet ist.
Ich habe schon einige kostenlose „Font Viewer“ Programme getestet,
aber heute habe ich das Programm gefunden,
welches meinen Ansprüchen gerecht wird.

Über den Register
Schrift
Zeichentablett
kann ich sehen welches Motiv, Buchstabe, Glyphen
sich hinter welchem Buchstaben der Tastatur verbirgt.

Wer Interesse an diesem Programm hat,
kann es sich kostenlos downloaden,
schön wäre eine Spende für den Programmierer Noh JungHoon,
um seine Arbeit zu belohnen.
http://www.xiles.net/nexusfont/
Liebe Grüße
Iris

Box/Taschen Vorlage ändern/vergrößern


Wer kennt das nicht:
Man hat eine Boxvorlage die einem aber zu klein ist,
da sie aus einem Teil besteht,
und unsere Schneidematte ja nur 12 Inch groß ist.
Wie ihr euch aus so einer Vorlage,
eine Größere erstellt,
möchte ich euch heute mit meinem Tip zeigen.
Hier aber zuerst die fertigen Boxen.
links: Vergrößerte Vorlage, rechts: Original Vorlage

Zuerst importieren wir uns unsere Vorlage
– klicken links auf das Messer
– trennen an den gelb markierten Bereichen die Vorlage 

– ziehen die abgetrennten Teile zur Seite
– bestätigen den Zeichenstift und zeichnen uns zwei neue Schnittlinien
(hier im Bild gelb markiert)
– entfernen die abgetrennten Teile, sodas wir nur noch die bearbeitete Hälfte auf der Matte haben

Da wir aber noch ein entgegengesetztes Boxteil  benötigen
– markieren wir die halbe Vorlage
– gehen auf Objekt, Replizieren
– oben spiegel, rechts spiegeln
(nicht irretieren lassen, wir haben jetzt noch 3 Teile auf der Matte, davon löschen wir die Kopie:
oben spiegeln)
Eure Vorlagen sollten jetzt so aussehen wie auf meinem Bild:
Jetzt sind es nur noch wenige Schritte bis ihr eure Tasche ausschneiden könnt:
Dafür legt ihr euch die beiden Teile auf eurer visuellen Matte aufeinander,
und vergrößert sie.
Video Anleitung:
Nicht bei jeder Box ist so einfach sie zu teilen, manchmal muss man anders vorgehen und evntuell noch zusätzliche Klebelaschen einfügen.
Bei dieser Box/Tasche braucht ihr nur Boden auf Boden kleben.
Jetz wünsche ich euch Viel Spaß beim ausprobieren.
Solltet ihr Fragen zum abändern einer Vorlage haben, bzw ihr findet keinen Anfang und seit euch unsicher , so schreibt mir eineEmail bzw hinterlaßt einen Kommentar, dann werde ich euch gerne behilflich sein.
Liebe Grüße
Iris