Mein persönlicher Tip #1


Leider kann man im Silhouette Studio nur bedingt
die Schriften einsehen.
Ein großes Problem ist dies bei sogenannten
„Dingbats“,
da man die bei einem Dingbat hinterlegten Grafiken
keinem Buchstaben zuordnen kann
bzw auch nicht sehen kann.
Das gleiche Problem besteht bei
„Glyphen“ = grafische Darstellung eines Schriftzeichens.
Wofür benötige ich Dingbats bzw Glyphen:
Als Hilfsmittel um mir eigene Vorlagen zu erstellen.
Aus diesem Grund ist für mich wichtig zusehen,
welche Grafik  welchem Buchstaben zugeordnet ist.
Ich habe schon einige kostenlose „Font Viewer“ Programme getestet,
aber heute habe ich das Programm gefunden,
welches meinen Ansprüchen gerecht wird.

Über den Register
Schrift
Zeichentablett
kann ich sehen welches Motiv, Buchstabe, Glyphen
sich hinter welchem Buchstaben der Tastatur verbirgt.

Wer Interesse an diesem Programm hat,
kann es sich kostenlos downloaden,
schön wäre eine Spende für den Programmierer Noh JungHoon,
um seine Arbeit zu belohnen.
http://www.xiles.net/nexusfont/
Liebe Grüße
Iris

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s